Seite auswählen

Du bist ein echtes Technik-Talent und fasziniert von neuen Technologien wie Augmented oder Virtual Reality?

 

Dann checke deine Karriere-Chance! Am Campus Gütersloh der FH Bielefeld kannst du jetzt den praxisintegrierten Ingenieurstudiengang „Product-Service Engineering“ wählen, mit dem Bachelor of Engineering abschließen und später im Job zum Beispiel als Softwareentwicklerin oder Softwareentwickler Ferndiagnosen und Wartungen für große Maschinen oder Anlagenparks durchführen. Das Coole hieran ist: Du studierst, lernst und verdienst gleichzeitig Geld! Weil du nämlich parallel zur FH bei einem der besten Unternehmen unserer Region angestellt bist.

 

NXT.
MOVER.
WANTED!

Du bist ein echtes Technik-Talent und fasziniert von neuen Technologien wie Augmented oder Virtual Reality?

Dann checke deine Karriere-Chance! Am Campus Gütersloh der FH Bielefeld kannst du jetzt den praxisintegrierten Ingenieurstudiengang „Product-Service Engineering“ wählen, mit dem Bachelor of Engineering abschließen und später im Job zum Beispiel als Softwareentwicklerin oder Softwareentwickler Ferndiagnosen und Wartungen für große Maschinen oder Anlagenparks durchführen. Das Coole hieran ist: Du studierst, lernst und verdienst gleichzeitig Geld! Weil du nämlich parallel zur FH bei einem der besten Unternehmen unserer Region angestellt bist.

Für deine Zukunft: FH Bielefeld!
Daniel Weiner begeistert vom Campus Gütersloh

Daniel Weiner ist Gründer und CEO des erfolgreichen Bildungsanbieters „StudyHelp“. Für euch ging er noch einmal zurück zum Campus und besuchte einen Tag lang unsere Studenten sowie das Team am FH-Standort in Gütersloh.

„Ich war wirklich begeistert! Nicht nur von dem schicken, modernen Campus in Gütersloh, sondern auch von den Inhalten. Die FH bedient mit ihren drei neuen Studiengängen: Digitale Logistik, Digitale Technologien und Product-Service Engineering die Themen der Zukunft und setzt damit ein ganz klares Zeichen des Fortschritts. Auch die Professoren machten auf mich einen sehr modernen, frischen und innovativen Eindruck. Für mich die perfekte Alternative zur klassischen Universität.“

Daniel ist selbst ein echtes Mathegenie und weiß um das Zukunfts-Potenzial digital- und datenorientierter Studiengänge. Schließlich basieren viele Systeme von StudyHelp auch auf komplexen und intelligenten Algorithmen. Deshalb macht er sich stark für unsere Kampagne „NXT. MOVER. WANTED!“, über die wir die Highpotentials und Macherinnen und Macher von morgen suchen.

 

Für deine Zukunft: FH Bielefeld!
Daniel Weiner begeistert vom Campus Gütersloh

Daniel Weiner ist Gründer und CEO des erfolgreichen Bildungsanbieters „StudyHelp“. Für euch ging er noch einmal zurück zum Campus und besuchte einen Tag lang unsere Studenten sowie das Team am FH-Standort in Gütersloh.

„Ich war wirklich begeistert! Nicht nur von dem schicken, modernen Campus in Gütersloh, sondern auch von den Inhalten. Die FH bedient mit ihren drei neuen Studiengängen: Digitale Logistik, Digitale Technologien und Product-Service Engineering die Themen der Zukunft und setzt damit ein ganz klares Zeichen des Fortschritts. Auch die Professoren machten auf mich einen sehr modernen, frischen und innovativen Eindruck. Für mich die perfekte Alternative zur klassischen Universität.“

Daniel ist selbst ein echtes Mathegenie und weiß um das Zukunfts-Potenzial digital- und datenorientierter Studiengänge. Schließlich basieren viele Systeme von StudyHelp auch auf komplexen und intelligenten Algorithmen. Deshalb macht er sich stark für unsere Kampagne „NXT. MOVER. WANTED!“, über die wir die Highpotentials und Macherinnen und Macher von morgen suchen.

 

Product-Service Engineering

Bachelor of Engineering

Studiengang Aufbau
Das erwartet dich

Den Studiengang Product-Service Engineering gibt es in Deutschland erst seit wenigen Jahren und an der FH Bielefeld am Campus Gütersloh seit 2017 – als Antwort auf die wachsende Digitalisierung. In unserem praxisintegrierten Bachelorstudiengang wechseln sich die Praxisphasen im Unternehmen (elf Wochen) mit den Theoriephasen an unserem FH Campus in Gütersloh (zwölf Wochen) ab. Gleichzeitig bekommst du didaktisch hochwertig aufbereitetes Lernmaterial an die Hand, mit dem du auch während deiner Zeit im Unternehmen weiterhin theoretisches Wissen aufbauen kannst. Und noch etwas: Deine Professorinnen und Professoren sind weder reine Theoretikerinnen und Theoretiker noch bedienen sie das tradierte Klischeebild – vielmehr glänzt ihre Vita mit coolen Meilensteinen aus der Wirtschaft. Somit können sie dich bestens auf deine Karriere vorbereiten.

Studienmodule
Das wirst du lernen

Im 1. Semester geht es primär um die Grundlagen der Software-Entwicklung, Wirtschaftswissenschaften und Mathematik. Danach beginnt ein ausgewogener Ausbildungsmix aus Ingenieurwissenschaften, Informatik, Technik, disziplinübergreifenden Qualifikationen und BWL, wobei letzteres eher eine untergeordnete Rolle spielt. Im fünften und sechsten Semester hast du die Möglichkeit, durch einen Wahlkatalog aus dem Bereich Product-Service Engineering dein Kompetenzprofil zu individualisieren. Praxisbezogene Projekte führst du natürlich auch durch.

Job Chancen
Das kannst du werden

Die Digitalisierung erfordert neue Technologien, Herangehensweisen und Lösungen. Nach dem Studium könntest du zum Beispiel in der Industrie als Softwareentwicklerin bzw. Softwareentwickler oder Produktmanagerin bzw. Produktmanager arbeiten oder in der Abteilung für Dienstleistungsentwicklung und ganz konkret an dem Ausbau von digitalen Dienstleistungen mitwirken. Denn der Markttrend heißt „Everything as a Service“. Demnach werden Maschinen und entsprechende Serviceleistungen von Unternehmen nicht mehr gekauft, sondern gemietet. Wenn du später zum Beispiel als Techniker eine Maschine aus dem Büro per Fernwartung prüfen oder anaylsieren wirst, kannst du dafür mit neuesten Technologien wie zum Beispiel einer AR-Brille arbeiten, über die du die tatsächliche Umgebung erweitert von einem Computerprogramm dargestellt bekommst. Somit gelingt es komplexe Konstruktionen und Schaltpläne detailliert zu visualisieren.

Studiengang Aufbau
Das erwartet dich

Den Studiengang Product-Service Engineering gibt es in Deutschland erst seit wenigen Jahren und an der FH Bielefeld am Campus Gütersloh seit 2017 – als Antwort auf die wachsende Digitalisierung. In unserem praxisintegrierten Bachelorstudiengang wechseln sich die Praxisphasen im Unternehmen (elf Wochen) mit den Theoriephasen an unserem FH Campus in Gütersloh (zwölf Wochen) ab. Gleichzeitig bekommst du didaktisch hochwertig aufbereitetes Lernmaterial an die Hand, mit dem du auch während deiner Zeit im Unternehmen weiterhin theoretisches Wissen aufbauen kannst. Und noch etwas: Deine Professorinnen und Professoren sind weder reine Theoretikerinnen und Theoretiker noch bedienen sie das tradierte Klischeebild – vielmehr glänzt ihre Vita mit coolen Meilensteinen aus der Wirtschaft. Somit können sie dich bestens auf deine Karriere vorbereiten.

Klick dich rein

Studienmodule
Das wirst du lernen

Im 1. Semester geht es primär um die Grundlagen der Software-Entwicklung, Wirtschaftswissenschaften und Mathematik. Danach beginnt ein ausgewogener Ausbildungsmix aus Ingenieurwissenschaften, Informatik, Technik, disziplinübergreifenden Qualifikationen und BWL, wobei letzteres eher eine untergeordnete Rolle spielt. Im fünften und sechsten Semester hast du die Möglichkeit, durch einen Wahlkatalog aus dem Bereich Product-Service Engineering dein Kompetenzprofil zu individualisieren. Praxisbezogene Projekte führst du natürlich auch durch.

Mehr dazu hier

Job Chancen
Das kannst du werden

Die Digitalisierung erfordert neue Technologien, Herangehensweisen und Lösungen. Nach dem Studium könntest du zum Beispiel in der Industrie als Softwareentwicklerin bzw. Softwareentwickler oder Produktmanagerin bzw. Produktmanager arbeiten oder in der Abteilung für Dienstleistungsentwicklung und ganz konkret an dem Ausbau von digitalen Dienstleistungen mitwirken. Denn der Markttrend heißt „Everything as a Service“. Demnach werden Maschinen und entsprechende Serviceleistungen von Unternehmen nicht mehr gekauft, sondern gemietet. Wenn du später zum Beispiel als Techniker eine Maschine aus dem Büro per Fernwartung prüfen oder anaylsieren wirst, kannst du dafür mit neuesten Technologien wie zum Beispiel einer AR-Brille arbeiten, über die du die tatsächliche Umgebung erweitert von einem Computerprogramm dargestellt bekommst. Somit gelingt es komplexe Konstruktionen und Schaltpläne detailliert zu visualisieren.

Klick dich rein

Everything as a Service – die digitalen Dienste von morgen werden allgegenwärtig sein. Die Zeit wird kommen, in der wir nicht nur IT als Dienst aus der Cloud nutzen, sondern auch Unternehmen ihre Maschinen und Anlagen hieraus bedarfsorientiert beziehen. Auf diese Zukunft bereitet dich der der Studiengang Product-Service Engineering vor.

Dein Prof: Hans Peter Rauer

Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik

Wie für dich gemacht.
Du solltest Product-Service Engineering unbedingt studieren , wenn …

  • Du in Mathe schon ein echter Überflieger warst
  • Dich Pokémon Go für die virtuelle Welt inspiriert hat
  • Du den Oldtimer deiner Eltern heimlich digitalisierst
  • Maschinen, Anlagen und Technik deinen Puls höherschlagen lassen
  • Naturwissenschaftlich-technische Fragestellungen deine Wohlfühlzone sind
  • Die digitale Welt für dich wie dein Kiez ist

 

PS: Dann könnten auch diese beiden Studiengänge 
etwas für dich sein…

Besser etwas anderes.
Du solltest Product-Service Engineering auf keinen Fall studieren, wenn …

  • Du Mathe gerade so über die Runden bekommen hast
  • Dich das Modul BWL hier am meisten anspricht
  • Du handwerkliche oder technische Arbeiten lieber andere machen lässt
  • Der Computer für dich mehr Pflicht als Leidenschaft ist
  • Du eine AR-Brille beim Optiker suchst
  • Algorithmen für dich ein neuer Dance-Move sind

PS. Hier geht es zu den weiteren Studiengängen der FH Bielefeld

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Praxisintegriert vs. Dual

Das praxisintegrierte Studium ist eine Weiterentwicklung des klassischen dualen Studiums, unter dem man normaler Weise versteht, dass eine Ausbildung und ein Studium gleichzeitig absolviert werden. Bei uns können auch Abiturienten/Fachabiturienten studieren und Facharbeiter, die sich weiter qualifizieren wollen.

Verdiene ich während des Studiums Geld?

Da Du während des Studiums zeitgleich in einem Unternehmen arbeitest, wirst du auch bezahlt - in der Regel in der Höhe eines Azubi-Gehalts. Falls du bereits eine Facharbeiterausbildung absolviert hast und studierst, musst du dich direkt mit der Firma einigen.

Wo finde ich passende Unternehmen?

Für das praxisintegrierte Studium ist ein Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bzw. ein Arbeitsverhältnis notwendig. Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Unternehmen ist nachzuweisen. Die koope­rierenden Unternehmen sind zu finden unter: www.fh-bielefeld.de/guetersloh/unternehmensportal

Welche Chancen habe ich am Arbeitsmarkt?

Sehr Gute! In der Regel werden unsere Studierenden von den Unternehmen übernommen und sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt.

Wie läuft das Studium ab?
Das Konzept des praxisintegrierten Studiums sieht eine enge Verknüpfung von berufspraktischer Tätigkeit und Hochschulstudium vor. Jedes Semester besteht aus einer Praxisphase im Unternehmen von 11 Wochen sowie einer anschließenden Theoriephase über 12 Wochen in der Hochschule. Durch den ständigen Wechsel betrieblicher Praxisphasen und Theoriephasen in jedem Semester werden Theorie und Praxis eng verzahnt. Die erworbenen theoretischen Kenntnisse und Fähigkeiten werden zeitnah in die betriebliche Wirklichkeit übertragen. Mehr erfährst du hier: www.fh-bielefeld.de/guetersloh/studium
Wie ist der Bewerbungsprozess?
Du kannst dich bis zum 15.07.2019 (oder ggf. auch später) für das Wintersemester 2019/2020 bei uns bewerben. Informationen dazu findest du hier: www.fh-bielefeld.de/guetersloh/studiengaenge. Klicke auf den Studiengang, der dich interessiert und erfahre, wie das Verfahren läuft. Zum Einschreiben benötigst du ein Unternehmen, das dir eine Kooperationsvereinbarung ausstellt. Angebotene Plätze findest du hier: www.fh-bielefeld.de/unternehmensportal/guetersloh
Praxisintegriert vs. Dual?

Das praxisintegrierte Studium ist eine Weiterentwicklung des klassischen dualen Studiums, unter dem man normaler Weise versteht, dass eine Ausbildung und ein Studium gleichzeitig absolviert werden. Bei uns können auch Abiturienten/Fachabiturienten studieren und Facharbeiter, die sich weiter qualifizieren wollen.www.fh-bielefeld.de/guetersloh/unternehmensportal

Wie läuft das Studium ab?

Das Konzept des praxisintegrierten Studiums sieht eine enge Verknüpfung von berufspraktischer Tätigkeit und Hochschulstudium vor. Jedes Semester besteht aus einer Praxisphase im Unternehmen von 11 Wochen sowie einer anschließenden Theoriephase über 12 Wochen in der Hochschule. Durch den ständigen Wechsel betrieblicher Praxisphasen und Theoriephasen in jedem Semester werden Theorie und Praxis eng verzahnt. Die erworbenen theoretischen Kenntnisse und Fähigkeiten werden zeitnah in die betriebliche Wirklichkeit übertragen. Mehr erfährst du hier: www.fh-bielefeld.de/guetersloh/studium

Verdiene ich während des Studiums Geld?

Da Du während des Studiums zeitgleich in einem Unternehmen arbeitest, wirst du auch bezahlt - in der Regel in der Höhe eines Azubi-Gehalts. Falls du bereits eine Facharbeiterausbildung absolviert hast und studierst, musst du dich direkt mit der Firma einigen.

Welche Chancen habe ich am Arbeitsmarkt?

Sehr Gute! In der Regel werden unsere Studierenden von den Unternehmen übernommen und sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt.

Wie ist der Bewerbungsprozess?
Du kannst dich bis zum 15.07.2019 (oder ggf. auch später) für das Wintersemester 2019/2020 bei uns bewerben. Informationen dazu findest du hier: www.fh-bielefeld.de/guetersloh/studiengaenge. Klicke auf den Studiengang, der dich interessiert und erfahre, wie das Verfahren läuft. Zum Einschreiben benötigst du ein Unternehmen, das dir eine Kooperationsvereinbarung ausstellt. Angebotene Plätze findest du hier: www.fh-bielefeld.de/unternehmensportal/guetersloh

Deine Hochschule

Der FH Campus in Gütersloh

© FH Bielefeld. All rights reserved 2019.
Impressum
Datenschutz
Kontakt

Konzept & Entwicklung
mr-grips.com